Pokern und dabei Geld verdienen – Ist das möglich?

Poker ist eine der beliebtesten Glückspielarten der Welt, wobei Poker auch überall auf der Welt gespielt wird. Besonders beliebt ist natürlich das Glücksspiel in Amerika, aber auch in anderen Ländern wie im Bereich von Asien und in Europa wird das Glückspiel vermehrt betrieben. Dabei gibt es sowohl Amateur Spieler als auch Profi Spieler, die das Geschäft Poker professionell gestalten. Dabei wird immer die gleiche Frage gestellt, ob man mit Poker kann wirklich sein Einkommen und sein Geld verdienen kann. Diese Frage beschäftigt Menschen auf der ganzen Welt, da auch noch heutzutage nicht geklärt ist, ob Poker ein klassisches Glücksspiel ist oder auch eine Sportart. Generell ist Poker mehr ein Glücksspiel als eine Sportart, aber dennoch gibt es strategische Züge, die dazu führen, dass man den einen oder anderen Gewinn generieren kann. Im Folgenden soll die Fragestellung beantwortet werden, ob man wirklich mit Poker  Geld verdienen kann und somit langfristig und professionell sein Einkommen sichern kann. Dabei soll auch darauf eingegangen werden, wie wahrscheinlich es ist, am Ende mit einem sprechen Einkommen nach Hause zu gehen. Dabei muss auch zwischen online Poker und Poker vor Ort differenziert werden.

Wer einen großen und guten Überblick über das Glückspiel Poker erhalten möchte, sollte auf www.bewertungen.com gehen. Hier erhalten Sie einen Rund um Überblick über das Pokern, sodass sich intensiv darauf vorbereiten können. Wer als Laie in das Pokergeschäft einsteigen möchte und keine Ahnung hat, sollte auf diese Internetseite gehen.

Die Utopie des Geldverdienens

Häufig besteht die Utopie, dass man wirklich mit dem Pokerspielen  Geld verdienen kann. Dieses entspricht   dem Motto eines Sportes, mit dem man kontinuierlich Gewinn und Erträge erzielen kann. Dieses ist jedoch häufig nicht der Fall, da insbesondere Amateurspieler häufig sich übernehmen und dementsprechend nicht die Erfolge auf Turnieren oder auch im online Poker feiern können. Zwei gravierende Unterschiede gibt es  beim Poker zu einer Sportart. Das Verteilen der Karten hängt beim Poker immer mit Glück zusammen und wer schlechte Karten erhält, hat demnach auch keine Chance in irgendeiner Form zu gewinnen. Der zweite Aspekt ist, dass man immer einen gewissen Einsatz hat mit dem man spielen muss, D.h. man gibt Geld auf, um eventuell dadurch höhere Gewinne zu erlangen. Dieses ist bei einer richtigen Sportart wie zum Beispiel beim Eishockey, Basketball oder Fußball nicht der Fall, da hat man hier als Sportler nur Zeit au gibt, jedoch kein Geld als expliziter Einsatz erfolgt.

Profispieler

Dennoch gibt es viele andere Ansichten, die man diesbezüglich berücksichtigen muss. Dazu gehört  allen voran die Ansichten von Profi Pokerspielern, die im Laufe der Jahre immer weiter Erträge gesammelt haben und so zu Millionären geworden sind. Diesen Erfolg lässt sich jedoch nicht auf jeden Spieler beziehen. Wäre dies der Fall, und würde man langfristig betrachtet Gewinne erzielen, wären schon mehrere Menschen auf die Idee des Pokerspiels gekommen. Zwischendrin gibt es jedoch, wie eben schon angesprochen, immer wieder Ausnahmen, die beweisen dass man langfristig Gewinne erzielen kann. Manchmal sind es jedoch nur sporadische Ereignisse, die die Pokerspieler zu Millionären machen. Eine langfristige Karriere von Pokerspielen ist nur sehr selten aufzuweisen, welches ein weiterer Beleg dafür ist, dass das spielen häufig am Glück abhängt. Sprechen kann man eigentlich die Frage nicht pauschal beantworten, ob man mit dem Pokerspielen Geld verdienen kann.

Profispieler haben dabei aber immer eine gute Aussicht, da sie häufig nicht nur durch das Pokerspiel Geld verdienen, sondern auch durch Werbeeinnahmen und sonstige Einnahmen. In Amerika und auch in Asien sind die erfolgreichen Pokerspieler Superstars und werden dementsprechend auch vermarktet. Dieses ist dann die eigentliche Einnahmequelle der Pokerspieler, wovon sie langfristig leben können.

Amateurspieler

Amateurspieler haben diese große  Vermarktung in keinem Fall, so dass hier auch eine Schwierigkeit besteht.

Insbesondere Pokerspieler im Online Poker Bereich werden dahingehend häufig enttäuscht, da diese  nicht die gewünschten Gewinne erzielen können. Diese soll auch nicht der Fall sein, da am Ende natürlich immer die Plattform die Gewinne erzielen soll. Dahingehend ist wirklich nur vom realen Poker zu sprechen, wenn man über das Geldverdienen spricht.  Beim online Poker sind große Gewinne die Seltenheit und dementsprechend eignet sich dieser Bereich auch in keiner Art und Weise zum Spielen geeignet, um langfristig Gewinne erzielen zu können.

Fazit: Profis leben vom Poker

Somit lässt sich zusammenfassend sagen, dass man die Frage nach dem Geld verdienen im Poker eher verneinen kann. Es gibt professionelle Spieler, die sowohl mit den Werbeeinnahmen als auch beim Pokerspielen Gewinne erzielen. Jedoch sind diese eine kleine Minderheit und ein großer Teil der Amateur Sportler werden dem entsprechend falsche Hoffnungen gemacht. Nur wer mit viel glück in jungem Alter einen Erfolg feiern kann, kann sich auch eine steile Karriere erhoffen. Die Medien sind nämlich häufig bei den Turnieren, sodass die Pokerspieler auch häufig im TV zu sehen sind. Dementsprechend sollte das Geld verdienen beim Pokern nicht als Unmöglich, sondern als sehr sehr sehr schwierig charakterisiert werden.