Gewinnspiele strategisch richtig planen

Es ist nicht immer einfach, dass vermeintliche Glück zu finden. Egal ob in der Liebe oder im Glücksspiel – überall lauern Gefahren, die den großen Coup verhindern können. Während man in der Liebe auf sein Herz hören muss, kann man auf den Erfolg bei Gewinnspielen Einfluss nehmen. Auch wenn dies nur in einem gewissen Umfang möglich ist.

Wird dieser „Umfang“ jedoch genutzt und ausgereizt, erhöhen sich nicht nur die Gewinnchancen. Auch der Verlust reduziert sich automatisch, der mit Gewinnspielen nun einmal leider auch einhergeht. Wir haben daher einmal 5 strategisch wichtige Tipps zusammengetragen, die den Erfolg bei Gewinnspielen erhöhen.

  1. Die richtige Gewinnspielart

Besonders im Internet lassen sich viele verschiedene Gewinnspielarten finden. Egal ob es sich dabei um Sportwetten, Poker, Casino oder Lotto handelt – die Möglichkeiten, an Gewinnspielen teilzunehmen, sind sehr umfangreich. Hier lässt sich eine Auswahl an Gewinnspielarten finden.

Als Spieler sollte man sich daher von vorne herein überlegen, welche Gewinnspielart dem eigenen Geschmack am nächsten kommt. Dabei geht es nicht nur darum, die Gewinnspielart mit den höchsten Gewinnen zu finden. Es geht vielmehr darum, die Gewinnspielart auszuwählen, an der man das größte Interesse zeigt und bei der das größte Fachwissen vorhanden ist.

Man sollte sich beispielsweise nicht für Sportwetten entscheiden, wenn man sportlichen Aktivitäten nichts abgewinnen kann. Wie soll auf ein Fußballspiel wetten, wenn man die daran beteiligten Vereine nicht kennt und deren Werdegang nicht einschätzen kann?

Es ist daher immer wichtig, eine Gewinnspielart zu wählen, die man kennt und mit der man sich identifizieren kann. Nur so ist ein langfristiger Erfolg möglich.

  1. Strategie festlegen

Jeder erfolgreiche Spieler arbeitet mit seiner eigenen Strategie. Diese sollte beinhalten, wie oft gespielt wird, welches Risiko dabei eingegangen werden kann und welches Geld zum Einsatz kommt. Eine Strategie ist einerseits wichtig, um nicht in die Spielsucht abzurutschen. Auf der anderen Seite hilft sie aber auch dabei, Ziele zu benennen und zu erreichen.

  1. Finanziellen Rahmen setzen

„Glücksspiel kann süchtig machen“ – diesen Ausspruch kennen wir alle. Und jeder weiß für sich, dass er selbstverständlich nicht zu den Menschen gehören wird, die der Spielsucht verfallen. Doch der Übergang in die Spielsucht ist meist fließend und wird von den Betroffenen gar nicht wahrgenommen. Daher ist es elementar wichtig, dass ein finanzieller Rahmen gesetzt wird.

Nur wenn im Vorfeld genau festgelegt wird, wie viel Geld pro Monat für das Gewinnspiel erübrigt wird, kann eine Spielsucht und damit auch Überschuldung verhindert werden. Für das Festsetzen der Grenze sollte geschaut werden, wie viel Geld pro Monat zur freien Verfügung steht. Außerdem sollte jeder Spieler für sich selbst entscheiden, wie viel Geld er investieren will.

Der finanzielle Rahmen sollte niemals überschritten werden. Erlaubt man sich eine „Ausnahme“, dann wird es diese Ausnahme immer wieder geben und der finanzielle Rahmen funktioniert nicht.

  1. Das Risiko in einem überschaubaren Rahmen halten

Es gibt Gewinnspiele, die ein geringes Risiko mit sich bringen und Gewinnspiele, die ein großes Risiko in sich tragen. Hier gilt es, ein gutes Mittelmaß zu finden. Zwar gilt die Devise, dass ein hohes Risiko immer mit einem hohen Gewinn einhergeht. Der Verlust ist aber ebenfalls hoch. Daher sollte im Vorfeld immer überlegt werden, welches Risiko man eingehen will und kann. Nur so kann langfristig ein wirklicher Erfolg erzielt werden.

  1. Strategie regelmäßig überprüfen

Strategien sind dazu da, regelmäßig hinterfragt zu werden. Was bringt die beste Strategie, wenn diese nicht zum Ziel führt. Daher sollte die Strategie immer wieder auf den Prüfstand kommen, damit geschaut werden kann, ob diese noch zeitgemäß ist und den gewünschten Erfolg mit sich bringt.

Geschaut werden muss, ob die ausgewählte Gewinnspielart noch dem Interesse des Spielers entspricht. Zudem sollten der Geldeinsatz und der Gewinn miteinander verglichen werden. Muss mehr eingesetzt werden, als gewonnen wird, ist die Strategie falsch und muss dringend überdacht werden. Mitunter kann es passieren, dass man sich sogar komplett neu ausrichten muss.

Unser Hinweis: Erfolge bei Gewinnspielen stellen sich nicht über Nacht ein. Sie müssen nach und nach aufgebaut werden. Geduld ist daher ebenfalls ein Schlüssel zum Erfolg.